Philosophie

Philosophie

Meine Sicht der Dinge…

Hebammen kennen sich mit den natürlichen Abläufen aus, während eine Frau ein Früchtchen unter dem Herzen trägt, derweil es wächst und reift.
(Sind es bei Ihnen sogar zwei oder mehr?)

Bei typischen Beschwerden in der Schwangerschaft haben die „weisen Frauen“ manchen Tipp auf Lager. Bei untypischen Verläufen sind sie ganz besonders wach und an Ihrer Seite.

Ich bemühe mich durch regelmäßige Fortbildung und interdisziplinäre Zusammenarbeit für alle Familien die bestmögliche Qualität der Betreuung zu bieten.

Entsprechend meiner Aus- und Weiterbildung und meiner Erfahrung berate ich respektvoll und herausfordernd!

Kompetenten Rat gibt es in Sachen…

  1. Hebammenkunst
  2. Bewegungslehre (z.B. Beckenbodentraining)
  3. Enspannung (Autogenes Training)
  4. Ernährung
  5. Physikalischer Maßnahmen (z.B Quarkpackungen auf pralle Brüste)
  6. Phytotherapie (Kräutertees)
  7. innerer Haltung/ Lebensführung
  8. Pädagogik/ Erziehungsberatung

Hier bin ich für Sie im Einsatz ⇨

DSC_0258

Lebenslauf

Mein Lebenslauf

Hebamme – Mein Traumberuf

Juli 1966
geboren in Dorsten/Westfalen

Mai 1985
Abitur – Leistungsfach Biologie: „Wie werden Kinder geboren?“

August 1985 bis März 1986
Au-Pair in den Niederlanden und interessante Kontakte zum Thema: „Wo werden Kinder geboren?“

April 1986-1989
Grundstudium an der Universität zu Münster
Hauptfach Philosophie: „Warum werden Kinder geboren?“
Nebenfächer Psychologie und Niederländisch

September 1990
Geburt des ersten Kindes – Birke

Mai 1989 bis April 1993
Hebammenausbildung Göttingen

Juni 1993
Geburt des zweiten Kindes – Fritz

Mai 1993 bis 1999
Freiberufliche Hebammentätigkeit

einschließlich Hausgeburtshilfe in den Kreisen Göttingen und Northeim

September 1997
Geburt des dritten Kindes – Fee

seit 2000
Verlagerung des Arbeitsschwerpunktes

von der Geburtshilfe auf die Begleitung der Familie im ersten Lebensjahr des Kindes

2002 bis 2008
berufsbegleitende Ausbildung zur Tanzpädagogin an der
Akademie Remscheid

Mein Mann und ich leben in Hardegsen/Landkreis Northeim

inaction

Fortbildungen

Fortbildung / Weiterbildung / Supervision

Seit 1993 Mitglied im Hebammenverband und
Leserin der monatlich erscheinenden „Deutschen Hebammen Zeitschrift“

31.3. – 1.4.2017
Oldenburg
Englisch für Hebammen

11/2016
Vlotho
Notfallmanagement und Neugeborenenreanimation

05/2016
Deutscher Hebammen Verband, Hamburg
14. Hebammenkongress: „Hebammenwissen stärken für die Zukunft“

12/2015
Northeim / Schulung
Qualitätsmangement in der Hebammenarbeit

11/2015
Bremen
English for Midwives – Basics

10/2015
Hannover
English for Midwives – Modul 1

06/2015
Hebammenverband Niedersachsen e.V.
Veranstaltung zum Thema: Qualitätsmanagement
Beginn der Installation des Niedersächsischen QM-Systems in der eigenen Arbeit

05/2015
4. Forum Geburtshilfe,Kassel
Für Hebammen und Frauenärzte
„Besondere Geburten“

05/2015
Universitätsmedizin Göttingen
Leitlinien Hyperbilirubinämie, Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit u.a.

11/2014
KH Holzminden / Hebammendialog
„Stillstörungen und Tragemöglichkeiten aus osteopathischer Sicht“

11/2014
9.Forum Hebammenarbeit, Mainz
„Wochenbett – Neugeborenes“

07/2014
Niedersächsische Landesfortbildung / Hebammenverband/Oldenburg
Rückbildungs- und Wochenbettgymnastik

11/2013
Landkreis Northeim, Bundesinitiative „Frühe Hilfen“
Veranstaltung zum Thema: „Kindeswohlgefährdung“

05/2012
Europäisches Institut für Stillen und Laktation
Fachtagung Stillen, Berlin

11/2011
Europäisches Institut für Stillen und Laktation
Interdisziplinäre Fachtagung Stillen, Göttingen

09/2011
Hebammenlandestagung, Bielefeld
„Aktuelle Anforderungen an die Hebammenarbeit im Wochenbett“

11/2009
4. Forum Hebammenarbeit in Mainz
„Das Neugeborene sicher beurteilen, Krankheitssignale, Bindungsförderung“

03/2009
Schulungstag: Hebammenverband Niedersachsen e.V.
„Wochenbett, Planen, Handeln, Messen, Verbessern“

05/2007
XI Hebammenkongress in Leipzig

10/2005
Fortbildung bei Viresha Bloemeke
„Geburt und Trauma“

08/2005
Niedersächsische Landesfortbildung / Hebammenverband / Hannover
„Gestationsdiabetes, Stillen, Beckenbodenverletzungen, u.a.“

01/2005
Kurs: Institut für Franklin-Methode, Schweiz-8610 Uster
„Powerzentrum Beckenboden“

10/2001
Fachtagung, Schwäbisch Gmünd
„Betrachtungen zum Thema Geburtsschmerz“

09/2001
Niedersächsische Landesfortbildung / Hebammenverband / Hannover
„Wochenbettbetreuung für Hebammen mit Berufserfahrung“
(Das Neugeborene, Stillen und Stillkrisen, Fieber, Milchstau und Mastitis, u.a.)

Hebamme unterwegs